hidden

Frontplattenbedienung

Sehen Sie sich unser Video zur Frontplattenbedienung des COMPANO 100 auf dem OMICRON-Videokanal an (unter https://www.omicronenergy.com/COMPANO100-Frontpanel).

hiddenFrontplatte, obere Hälfte

WARNUNG
Schwere Verletzungen bis hin zum Tod durch hohe Spannungen möglich.
Die Ausgangsspannungen der Stromgeneratoren liegen zwar im sicheren Bereich, die Isolation gegenüber den anderen Ausgangs- und Eingangsgruppen ist jedoch nur als Basisisolation ausgeführt. Daher können die Ausgänge bereits im Fall eines einzelnen Fehlers lebensgefährlich hohe Spannungen führen.
  • Falls es nicht möglich ist, die Sicherheitsprüfleitungen und Sicherheitsbuchsen zu verwenden, müssen unbedingt die im Kapitel Ordnungsgemäße Verkabelung und sicherer Anschluss gegebenen Anweisungen und Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden.

  • Berühren Sie niemals die Ausgangssignale der Stromausgänge, wenn das COMPANO 100 eingeschaltet ist.

hiddenFrontplatte, untere Hälfte

Handrad:

In den Bildschirmseiten der grafischen Benutzeroberfläche ist beim Öffnen einer Seite immer ein bestimmtes Steuerelement ausgewählt, also aktiv. Die Texte und Zahlen in Eingabefeldern werden dann schwarz auf weißem Hintergrund dargestellt. Daran erkennen Sie, dass Sie im Navigationsmodus sind. Durch Drehen des Handrades können Sie nun ein anderes Steuerelement oder Feld in der Seite auswählen. Nachdem Sie das gewünschte Element ausgewählt haben, drücken Sie auf das Handrad.

Abhängig davon, was Sie für ein Element ausgewählt hatten, wird dann die Einstellung für das Element umgeschaltet oder es erscheint eine weitere Bildschirmseite. Hatten Sie ein Eingabefeld ausgewählt, so wird das Feld für die Eingabe oder Änderung des Wertes oder der Einstellung im Feld geöffnet und die Buchstaben und Zahlen im Feld werden weiß auf blauem Hintergrund dargestellt. Daran erkennen Sie, dass Sie im Einstellmodus sind.

Anwendungsmodule:

→ QUICK→ FLEX
→ Polaritätsprüfung→ Weitere Anwendungsmodule

Funktionstasten: → Funktionstasten.

Tasten für generelle Funktionen:

→ Startansicht→ Einstellungen
→ Speichern 

Ladezustand des Akkus:

Der Ladezustand des Akkus wird durch ein Ladezustandssymbol angezeigt.

Wenn dieses Symbol rot blinkt, ist der Ladezustand des Akkus so gering, dass das System in Bälde automatisch heruntergefahren wird. Sie sollten dann das Ladegerät anschließen, um das automatische Herunterfahren zu verhindern.

Ein Blitzsymbol neben dem Ladezustandssymbol zeigt an, dass der Akku geladen wird.

Sollte das Blitzsymbol neben dem Ladezustandssymbol während des Ladevorgangs zeitweise verschwinden, so muss der Akku mehr Leistung liefern, als das Ladegerät zu diesem Zeitpunkt einspeisen kann.

Zu heiß zum Laden. Ein Thermometersymbol neben dem Ladezustandssymbol zeigt an, dass der Akku nicht geladen werden kann, weil er zu heiß ist. Lassen Sie das Prüfgerät und den Akku abkühlen und versuchen Sie dann erneut, den Akku zu laden.
Zu kalt zum Laden. Ein Schneeflockensymbol neben dem Ladezustandssymbol zeigt an, dass der Akku nicht geladen werden kann, weil er zu kalt ist. Wärmen Sie das Prüfgerät langsam auf und versuchen Sie dann erneut, den Akku zu laden.

Thermisches Abbild:

Das Symbol für das thermische Abbild zeigt in Form eines Balkens die aktuelle Temperatur im COMPANO 100 an. Die Überwachung der Betriebstemperatur erfolgt an mehreren Stellen des Prüfgerätes COMPANO 100. Der hier angezeigte Wert stellt die höchste gemessene Temperatur dar.

Die Temperatur im Prüfgerät ist in Ordnung.
Die Temperatur im Prüfgerät ist im kritischen Bereich

Bei Erreichen des Temperaturgrenzwertes werden die Ausgänge automatisch abgeschaltet und die Prüfung wird gestoppt, bevor eine Überhitzung eintritt.

Die Temperatur im Prüfgerät ist zu hoch. Die Stromausgabe wurde wegen Temperaturüberschreitung beendet.

Bei abgeschalteten Ausgängen zeigt das Symbol für das thermische Abbild an, wie weit sich das Prüfgerät bereits abgekühlt hat.

hidden

Funktionstasten

Unterhalb der grafischen Benutzeroberfläche befinden sich vier Funktionstasten.

Die Funktion dieser Tasten variiert abhängig von der angezeigten Bildschirmseite und abhängig davon, welches Element in der Seite ausgewählt ist. Die jeweilige Tastenfunktion wird am unteren Rand der Bildschirmseite direkt über der Taste angezeigt. Dies kann entweder eine bestimmte Funktion oder ein Einstellwert sein:

hidden

Hintergrundfarbe der Tasten

Anhand der Farbe der Beleuchtung einer Taste können Sie auf einen Blick den aktuellen Status der jeweiligen Funktion des Prüfgerätes COMPANO 100 erkennen.

LichtfarbeBedeutung
GrünDie Funktion ist betriebsbereit oder es ist ein Binärkontakt geöffnet. Beispiele:

  • Start/Stopp-Taste: Das Prüfgerät ist bereit für das Starten der Prüfung, die Start/Stopp-Taste wurde aber noch nicht gedrückt.
  • Wenn Eingang IN 1 oder IN 2 als Binäreingang konfiguriert ist: Der Eingang ist bereit, der daran angeschlossene Kontakt ist geöffnet.
  • Timer: Der Timer läuft.
RotEs kann Spannung anliegen. Beispiele:

  • Wenn Eingang IN 1 oder IN 2 als Analogeingang konfiguriert ist: Messung läuft.
  • Wenn Eingang IN 1 oder IN 2 als Binäreingang konfiguriert ist: Binärkontakt ist geschlossen.
  • I OUT oder V OUT: Ausgang ist aktiv.
  • Timer : Der Timer wurde gestoppt.
Rotes BlinkenAlarm. Beispiele:

  • Wenn Eingang IN 1 oder IN 2 als Analogeingang konfiguriert ist: Das Messsignal überschreitet den Messbereich.
  • I OUT oder V OUT: Überlast am Ausgang.
BlauDie jeweilige Funktion ist ausgewählt. Es ist immer nur eine Taste blau.
WeißDie Funktion ist konfiguriert und betriebsbereit, wird aber aktuell nicht verwendet, beispielsweise weil die Funktion nicht aktiviert ist.
Keine HintergrundbeleuchtungDie Funktion ist nicht betriebsbereit. Die Taste kann trotzdem gedrückt werden. Manchmal kann die Funktion trotzdem aktiviert werden.